Timmendorf auf der Insel Poel

Die Insel Poel hatten wir auch noch nie besucht und von Wismar aus waren es keine 20 Kilometer bis dorthin. Wir fuhren über den befahrbaren Damm hinüber und genossen die schöne Natur und die sehenswerten Orte auf dem Weg nach Timmendorf.

P1050320_Bildgröße ändern

P1050321_Bildgröße ändern

Dort gab es einen Leuchtturm und das war für mich persönlich fast ein Muss ;-). Dieser Leuchtturm markiert die Einfahrt in die Wismarer Bucht und ist einer der beiden grösseren Leuchttürme auf der Insel.

Vor dem Ortseingang lag links ein Parkplatz, auf dem auch Wohnmobile standen. Wir parkierten erst dort und sahen dann, dass Übernachten nicht erlaubt war. Aber wenige Meter weiter gab es einen offiziellen Stellplatz. Diesen fuhren wir dann auch an. Nach der Anmeldung machten wir uns gleich auf den Weg das autofreie Timmendorf zu erkunden. Auch hier waren die Strassen voller Menschen, aber trotzdem strahlte der Ort Ruhe aus.

Vom Leuchtturm aus, der inmitten des alten Lotsenhauses steht, konnte man entweder zur Steilküste laufen oder an den langen Sandstrand. Wir hatten Jana dabei und am Strand war Hundeverbot. Hunger hatten wir auch und deswegen gingen wir erst einmal in eines der netten kleinen Restaurants. Danach verweilten wir noch ein bisschen im kleinen Hafen, wo neben Sport- und Fischerbooten auch ein Lotsenboot lag.

P1050315_Bildgröße ändern

P1050318_Bildgröße ändern

P1050317_Bildgröße ändern

P1050319_Bildgröße ändern

Am Nachmittag nutzte ich die Gelegenheit und besorgte die restlichen Mitbringsel. In einem Laden dort gab es die typischen Sanddorn Spezialitäten, die es bei uns in der Gegend ja nicht gibt. Natürlich kam ich nicht an der Bäckerei vorbei ohne für jeden ein Stück Sanddorntorte mitzunehmen. Die war echt lecker und schmeckte nach mehr.

Der Abendspaziergang führte, wie könnte es auch anders sein, zum Leuchtturm und ans Wasser. Die Tagestouristen waren nicht mehr da und man hatte den Ort fast für sich alleine. Timmendorf mit seinen reetgedeckten Häusern ist wirklich ein schöner idyllischer Ort.

IMG_20210924_144121_Bildgröße ändern

P1050313_Bildgröße ändern

P1050314_Bildgröße ändern

Dort könnte man mehrere Tage verweilen, aber irgendwann kommen wir wieder. Ich denke auf dieser Insel gibt es sicher noch mehr Schönes zu entdecken. Das war jetzt einfach ein kurzes Kennenlernen, das Lust auf mehr machte.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Der offizielle Stellplatz in Timmendorf liegt direkt rechts am Ortseingang. Daneben gibt es auch noch einen grossen Campingplatz. Man steht auf Rasen und kann den Platz selbst wählen. Wir haben für eine Nacht 15,– Euro bezahlt (von 6 – 24 Uhr 5,– plus 24 – 6 Uhr 5,– und ab 6.00 nochmal 5,–). Inbegriffen ist V/E (recht schlammig nach Regen). Wasser kostet 0,50 Euro/50 Liter (im Winter anscheinend abgestellt) und Strom 1,– Euro/kWh. Die Gebühr zahlt man vor der Ausfahrt am Automaten. Nach der Ankunft sollte man sich im Laden nebenan anmelden und die Kurtaxe von 1,50 Euro pro Person und Nacht bezahlen. Ein wirklich guter Bäcker mit grosser Auswahl an Brot und Kuchen ist in 5 Minuten zu Fuss erreichbar,

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, Ostsee, unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Timmendorf auf der Insel Poel

  1. hanneweb schreibt:

    Wieder so schöne Bilder, Eindrücke und Leuchttürme liebe ich ja sowieso überall wo ich sie sehe! 😉
    Liebe Grüße und hab noch einen schönen erholsamen Abend ✨🍀

  2. karu02 schreibt:

    Sejr hübsch diese Häuser.

  3. Labby schreibt:

    Ein sehr schöner Bericht. Auf diese Insel habe ich es bisher leider noch nicht geschafft, deshalb interessierte mich der Beitrag besonders. Wunderschöne Fotos und von mir vielen Dank. Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s