Kurzreise ins Wallis – Lac des Dix

Zurück im Rhonetal folgten wir dem Fluss bis Sion. Dort bogen wir ins Val d‘ Hérémence ab, einem weiteren südlichen Seitental der Rhone. Unser Ziel war der Lac des Dix. Die Strecke vom Lac de Moiry bis dorthin war nur 70 Kilometer lang, aber durch die vielen Kurven war es doch schon Mittag bis wir dort waren. 

P1040138_Bildgröße ändern

Nach einem kleinen Picknick folgten wir dem Weg hoch zur Station. Von dort konnte man mit einer Gondel bequem zum Stausee La Grande Dixence auf 2364 Meter Höhe hochfahren und das zum relativ günstigen Preis von 10,– CHF mit Rückfahrt. Wir hatten eine Gondel für uns alleine.

P1040140_Bildgröße ändern

P1040141_Bildgröße ändern

P1040142_Bildgröße ändern

Rechterhand führte ein Weg teils durch den Fels am See entlang. Diesem folgten wir ein Stück.

P1040146_Bildgröße ändern

P1040147_Bildgröße ändern

P1040148_Bildgröße ändern

P1040149_Bildgröße ändern

P1040144_Bildgröße ändern

P1040145_Bildgröße ändern

Man hätte diesem Weg noch lange folgen können, aber am nächsten Tag stand die Heimfahrt an und wir wollten unten bei Sion übernachten, den letzten Abend gemütlich draussen zusammensitzen bei angenehmen Temperaturen.

Vor der Runterfahrt mit der Gondel liefen wir noch über die Staumauer. Dort hatten wir einen wunderschönen Blick hinunter Richtung Rhonetal.

P1040151_Bildgröße ändern

P1040152_Bildgröße ändern

Den Rückweg nach Sion unterbrachen wir mit einem Stop bei den Pyramiden von Euseigne. Wir kannten sie schon, aber ich wollte sie gerne meinem Bruder und seiner Frau zeigen. Nachfolgend der Link von 2018:

https://traeumerleswelt.wordpress.com/2018/08/25/die-pyramiden-von-euseigne/

Wir fuhren nach Sankt Leonard, das liegt 3 Kilometer ausserhalb von Sion und dort auf einen Parkplatz bei dem unterirdischen See. Es gibt direkt daneben einen Stellplatz mit Strom und V/E für 15,– CHF pro Nacht. Aber man kann auch den Naturparkplatz neben den Picknicktischen benutzen und das kostenlos. Für uns war das praktischer. Wir hatten direkt vor dem Wohnmobil Tische und Bänke im Schatten. Und den konnte man am Nachmittag brauchen. Das Thermometer zeigte fast 30 Grad.

Am Abend grillten wir und liessen den Tag bei Kerzenlicht draussen gemütlich ausklingen.

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Schweiz, unterwegs, Wallis abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kurzreise ins Wallis – Lac des Dix

  1. cablee schreibt:

    Was für eine Fülle an schönen Eindrücken, Karin. Da gehen einem ja die Augen über.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s