Lacock, ein Dorf unter Denkmalschutz

Fast hätten wir Lacock, das Dorf, das fast vollständig dem National Trust gehört, nicht besucht. Aber zufällig sah ich in einem Reiseführer, dass dort mehrere Harry Potter Filme gedreht worden waren. Ich wusste, dass meine Enkelin sehr viel Freude an Bildern von dort haben würde und es lag auch nur wenige Kilometer abseits der Route. Im Nachhinein muss ich sagen, wären wir nicht hin gefahren, hätten wir echt was verpasst.

Lacock liegt ca. 5 Kilometer südlich von Chippenham. Durch den Wollhandel erfuhr das Dorf in der Zeit vom 14. bis zum 18. Jahrhundert eine wirtschaftliche Blüte. Es ist aber schon viel älter. Die erste Kirche wurden von den Normannen um 1000 errichtet, die ältesten Häuser stammen aus dem 13. Jahrhundert. 1944 kamen 2/3 der Gebäude Lacocks zum National Trust, genau wie die Abtei aus dem Jahr 1232. Der komplette mittelalterliche Ortskern ist denkmalgeschützt.

Wir erreichten Lacock gegen Abend, leider wurde der grosse Parkplatz vor dem Dorf ab 22.00 Uhr verschlossen, der Platz im Ort war voll und so mussten wir erstmal eine Gelegenheit zum Übernachten suchen. Das war gar nicht einfach, zumal der nahe kleine Campingplatz noch geschlossen hatte. Am Ende landeten wir im Industriegebiet von Chippenham, wo wir eine nicht ganz ruhige Nacht verbrachten. Früh am Morgen waren wir schon wieder in Lacock, wo wir im Grünen erstmal gemütlich frühstückten. Danach starteten wir unseren Spaziergang durch den Ort. Der Vorteil der frühen Uhrzeit war, dass noch kaum Menschen unterwegs waren.

Das ehemalige Kloster Lacock Abbey war 1540 als Herrenhaus übernommen und umgebaut worden. Teile davon werden noch von Mitgliedern der Familie Talbot bewohnt. Nur der Kreuzgang ist originalgetreu erhalten geblieben. Und dort wurden Szenen des Harry Potter Filmes „die Kammer des Schreckens“ gedreht.

P1030292_Bildgröße ändern

Lacock Abbey

Man fühlte sich wirklich ins Mittelalter zurück versetzt, die Zeit schien stehen geblieben zu sein. Den Gesamteindruck störten eigentlich nur die Autos.

P1030293_Bildgröße ändern

P1030294_Bildgröße ändern

P1030296_Bildgröße ändern

P1030297_Bildgröße ändern

P1030319_Bildgröße ändern

P1030301_Bildgröße ändern

P1030317_Bildgröße ändern

P1030320_Bildgröße ändern

P1030321_Bildgröße ändern

P1030325_Bildgröße ändern

P1030329_Bildgröße ändern

P1030328_Bildgröße ändern

P1030327_Bildgröße ändern

Ich denke, dass der Denkmalschutz zum Teil eine grosse Herausforderung für die Bewohner sein muss, es darf an den betreffenden Gebäuden ja nichts verändert werden.

Auf dem nächsten Bild sieht man ‚wo Harry Potter bei seinen Verwandten gewohnt hat‘. Das wusste ich beim Fotografieren noch nicht, erst meine Enkelin hat mich später darauf hingewiesen. Das hat mich natürlich sehr gefreut, dass ich zufällig das Haus aufgenommen hatte.

img_20190522_083302[1]_Bildgröße ändern

Gleich daneben besuchten wir die St. Cyriac’s Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Was mich darin u.a. erstaunte war, dass es sogar eine Spielecke für Kinder gab. Das hatte ich so noch nie gesehen in einer Kirche.

P1030304_Bildgröße ändern

P1030309_Bildgröße ändern

P1030310_Bildgröße ändern

P1030312_Bildgröße ändern

P1030314_Bildgröße ändern

P1030313_Bildgröße ändern

P1030306_Bildgröße ändern

alter Friedhof bei der Kirche

Lacock hat mich wirklich sehr beeindruckt. Hier hätte ich gerne mehr Zeit verbracht, aber leider rückte der Abreisetag näher.

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter England, unterwegs, Wiltshire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lacock, ein Dorf unter Denkmalschutz

  1. Philipp Elph schreibt:

    Ob man Harry-Potter-Filme sieht, die mir Inspector Barneby oder andere, im ländlichen Raum handelnde, die historischen Gebäude und deren Vielzahl sind immer wieder faszinierend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s