Bücherstadt Wigtown

So langsam wurde es Zeit sich Richtung England aufzumachen, in weniger als einer Woche mussten wir im Fährhafen von Dover sein. Aber wir wollten die Strecke nicht nur auf Schnellstrassen fahren, sondern uns noch ein paar Orte unterwegs ansehen.

So lange es ging folgten wir der Küstenstrasse. Auf einer Halbinsel im Süden Schottlands, den Machars, besuchten wir Wigtown, die erste offizielle Bücherstadt Schottlands.

P1030181_Bildgröße ändern

Der Ursprung der Idee war ähnlich wie im belgischen Bücherdorf Redu, das wir vor 2 Jahren besucht hatten. Viele Bewohner Wigtowns waren wegen wirtschaftlicher Armut abgewandert, die Häuser standen leer und begannen zu verfallen. Um wieder Leben in den Ort zu bekommen und die Wirtschaft anzukurbeln machte man 1998 Wigtown zur Booktown. Durch die sich niederlassenden Buchhändler kamen die Touristen, die wiederum zogen andere Ladenbetreiber an und die Einwohnerzahl steigerte sich. Zweimal im Jahr wird ein Book Festival veranstaltet.

Wir waren am Vormittag dort und es war noch ziemlich ruhig auf den Strassen. Nur wenige Menschen waren unterwegs. Es war aber auch mitten in der Woche.

P1030191_Bildgröße ändern

P1030196_Bildgröße ändern

P1030187_Bildgröße ändern

Wir schlenderten an den Häusern entlang und betrachteten die, zumindest für mich als Bücherfreundin, sehr interessanten Auslagen der Buchhandlungen. Leider öffneten die meisten wochentags erst am Nachmittag.

P1030182_Bildgröße ändern

P1030185_Bildgröße ändern

P1030183_Bildgröße ändern

P1030186_Bildgröße ändern

 

P1030189_Bildgröße ändern

Es gab auch Büchercafés, Häuser in denen man gemütlich seinen Kaffee oder Tee trinken konnte und in diversen Büchern schmökern…. 

P1030193_Bildgröße ändern

P1030188_Bildgröße ändern

P1030190_Bildgröße ändern

P1030194_Bildgröße ändern

….oder die Kombination von Büchern und Musik.

P1030195_Bildgröße ändern

Den Besuch dieses Städtchens kann ich allen Bücherliebhabern empfehlen

P1030192_Bildgröße ändern

 

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Bücherstädte, Dumfries & Galloway, Schottland, unterwegs, Wigtownshire abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bücherstadt Wigtown

  1. cablee schreibt:

    Wir lieben es auch, durch die Lande zu tingeln. Wenn bloß nicht der ewige Zeitdruck einem im Nacken sitzen und uns immer wieder auf die Autobahn zwingen würde (wo man ja mittlerweile manchmal langsamer als auf der Landstraße voran kommt…)

    • traeumerleswelt schreibt:

      Man möchte immer zu viel Sehenswürdigkeiten mitnehmen, gerade wenn der Anfahrtsweg weit entfernt ist.. muss da lernen umzudenken – lieber weniger, dafür intensiver

      • cablee schreibt:

        Das sehe ich auch so. Ich will auch viel zu viel, gerade wenn die Reisezeit so begrenzt ist. Diesen Urlaub haben wir uns auf die istrische West-Küste beschränkt, kennen die Gegend zwar schon reichlich, aber wir sind mal ins Detail gegangen. Jetzt reicht es aber auch und für die nächsten Urlaube steht „Neuland“ auf dem Plan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s