Der Norden Schottlands

Am frühen Nachmittag erreichten wir den Damm über die grosse Bucht Kyle of Tongue und überquerten ihn Richtung Westen. Schon von den Bergen oberhalb Tongues hatten wir einen schönen Blick darauf.

P1020723_Bildgröße ändern

P1020726_Bildgröße ändern

So langsam schauten wir nach einem Platz zum Bleiben und Übernachten. Direkt nach der Dammüberquerung gab es einen schönen grossen Parkplatz. Aber darauf und auf der Strasse waren einige Schafe mit ihren Jungen. Ohne Hund wäre das kein Problem gewesen, aber so genossen wir nur die Sicht auf die Bucht und fuhren dann weiter.

P1020727_Bildgröße ändern

Blick auf den Damm vom Parkplatz aus

Der Weg führte uns um die Bucht Loch Eriboll herum nach Balnakeil, das liegt ca. 1 Kilometer nordwestlich von Durness Richtung Küste. Auf der Strecke dorthin waren wir an einigen schönen Stellplätzen vorbei gekommen, aber alle waren überfüllt. Nach der einsamen Fahrt durch die Highlands war dies das krasse Gegenteil.

Auf einem Schotterplatz gegenüber der denkmalgeschützten Ruine der Kirche von Balnakeil fanden wir gerade noch einen Parkplatz. Also fiel auch dieser Ort als Tagesendziel aus, aber wir machten wenigstens einen kleinen Spaziergang.

P1020732_Bildgröße ändern

P1020730_Bildgröße ändern

Ich entdeckte dort sogar noch ein kleines Stückchen Strand, wo keine Menschen waren und Jana ins Wasser konnte.

P1020731_Bildgröße ändern

Nach dieser Pause fuhren wir zurück nach Durness und von dort aus weiter Richtung Süden. Wenige Kilometer nach dem Ort sahen wir am Abzweig zur Fähre zum Cape Wrath einen schön gelegenen Picknickplatz, auf dem nur 2 Campingbuse standen. Sogar einen Imbissstand gab es dort und ich fragte vorsichtshalber nach, ob Übernachten erlaubt sei. Kein Problem meinte die junge Frau hinter der Theke.

Es war ein ruhiger Platz mit Blick auf die kleine Fähre und eine Farm mit einer grossen Schafherde in einem eingezäunten Gelände und mehreren Border Collies.

P1020733_Bildgröße ändern

P1020736_Bildgröße ändern

P1020741_Bildgröße ändern

Gehege mit Border Collie-Familie

Dort wollten wir bleiben. Einige Schafe hatten sich selbständig gemacht und ein Mutterschaf stand mit ihrem Kleinen am Strand unten.

P1020734_Bildgröße ändern

Der Farmer startete sein Quad, einen Border Collie zwischen den Beinen und fuhr zu den Ausreisern. Der Hund erledigte seine Aufgabe mit Bravour, er trieb die Schafe zum nächsten Gattertor, das der Farmer inzwischen geöffnet hatte. Das war sehr interessant zu beobachten.

P1020738_Bildgröße ändern

Leider war es dann mit der Ruhe vorbei. Es kam ein PKW mit Wohnwagen, sie fuhren auf die Wiese neben uns, holten 3 Hunde raus und pflockten sie hinter dem Wagen an. Danach koppelten sie das Auto ab und fuhren davon. Erst nach über einer Stunde kamen sie zurück. Die Hunde hatten die ganze Zeit über gebellt, sobald sich jemand auf dem Picknickplatz bewegte oder Radfahrer vorbeifuhren. Als die Besitzer zurück kamen freuten sich die Hunde sehr, aber keiner der beiden kümmerte sich um sie oder begrüsste sie. Dann packten sie noch ein Stromaggregat aus, das sie mit lautem Getöse zum Laufen brachten. 

Das wollten wir uns nicht antun. Wir packten also zusammen und fuhren weiter. Es ging durch eine endlose Moorlandschaft.

P1020742_Bildgröße ändern

P1020743_Bildgröße ändern

Bei Rhiconich folgten wir einem Wegweiser zum Loch Clash und konnten herrliche Ausblicke geniessen.

P1020745_Bildgröße ändern

Pier am Loch Clash

P1020748_Bildgröße ändern

Am Pier Loch Clash gab es einen offiziellen Stellplatz mit Ver- und Entsorgung. Ein Hinweisschild wies darauf hin, dass nicht mehr als 5 Wohnmobile dort stehen sollten und diese standen bereits da. Also hiess es für uns weiter suchen. Aber wir wurden mit folgender traumhaften Abendstimmung reichlich entschädigt.

P1020749_Bildgröße ändern

Jetzt wurde es aber wirklich Zeit einen Übernachtungsplatz zu finden, der Tag war schon lang. Wir fuhren die Stichstrasse zurück und dann weiter auf der Hauptroute zur Westküste.

Dort fanden wir noch in der Höhe einen Aussichtspunkt mit Picknickplatz. Ausser uns übernachtete nur noch ein weiteres Wohnmobil. Man hatte eine schöne Aussicht auf ‚Lochlannach‘. Das ist gälisch, was es genau bedeutet weiss ich nicht, es stand zumindest so auf einer Hinweistafel. Es ist die Bucht oberhalb von Kylesku.

P1020753_Bildgröße ändern

Beim Abendessen schauten wir aus dem Fenster und entdeckten einen äsenden Hirsch in unmittelbarer Nähe. Das Foto wurde durch die Scheibe gemacht, deswegen die schlechte Qualität. Später sahen wir ihn direkt neben der Strasse. Er liess sich auch durch vorbeifahrende Autos nicht stören, hob höchstens mal kurz den Kopf und frass dann weiter.

P1020754_Bildgröße ändern

Am nächsten Morgen sah ich beim Spaziergang mit Jana dann auch eine Hirschkuh. Auch sie war die Ruhe selbst, obwohl sie uns gesehen hatte. Die Tiere sind anscheinend an Menschen und Fahrzeuge gewöhnt und zeigen keine Angst. Das war eine schöne neue Erfahrung.

P1020756_Bildgröße ändern

P1020759_Bildgröße ändern

Morgenstimmung vor der Abfahrt

 

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Highlands, Schottland, Sutherland, unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Der Norden Schottlands

  1. Labby schreibt:

    Wunderschöne Eindrücke, tolle Fotos. Gruss Wolfgang

  2. cablee schreibt:

    Was für eine traumhaft schöne Reise! Mögest du noch viele solcher Reisen machen können, liebe Karin!

  3. lecw schreibt:

    Ich verschlinge alles, was mit dem Norden Schottlands zu tun hat. Auch wenn ihr mit dem Auto und nicht zu Fuß unterwegs seid – tolle Bilder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s