Aberdeen – der Delfine wegen

Weiter ging es auf der Coastal Touristik Route Richtung Aberdeen, der grossen Hafen- und Industriestadt. Dort wurde 1969 das erste britische Ölfeld in der Nordsee erschlossen. 

P1020587_Bildgröße ändern

Es war keine Stadt, die uns interessierte, aber wir folgten mal den Wegweisern zum Hafen. Vielleicht könnte man dort ja frischen Fisch kaufen. Aber dem war leider nicht so. Da Jana mal richtig laufen sollte (in St. Andrew hatte sie im Fahrzeug gewartet) fuhren wir noch weiter Richtung Leuchtturm.

P1020588_Bildgröße ändern

Kurz vorher fanden wir unterhalb der Torry Battery, einem alten verfallenen Fort aus dem 19. Jahrhundert, einen Parkplatz im Grünen mit Sicht aufs Meer. Dort starteten wir erstmal zu einem Spaziergang und schauten uns auch die Überreste des Forts an.

P1020590_Bildgröße ändern

Blick Richtung Hafen

P1020591_Bildgröße ändern

Blick auf Aberdeen

P1020594_Bildgröße ändern

Hinterher wollten wir eigentlich weiterfahren und uns einen Übernachttungsplatz suchen, aber dann bemerkte ich eine Gruppe, die mit Stativen das Meer beobachtete. Auf  Nachfrage erfuhr ich, dass hier öfter mal Delfine zu sehen seien. Das war natürlich ein Grund zu bleiben.

P1020596_Bildgröße ändern

oben rechts unser Übernachtungsplatz

Und wirklich konnte man im Laufe des Nachmittags, wenn man konzentriert aufs Wasser schaute, ein paar Delfine schwimmen sehen. Leider waren sie ziemlich weit weg, deswegen bitte ich die schlechte Qualität der Fotos zu entschuldigen. Es ging einfach viel zu schnell, die Delfine zu entdecken und sie danach noch mit der Cam wiederzufinden ;-).

P1020589_Bildgröße ändern

 

P1020604_Bildgröße ändern

Es wurde gegen Abend recht stürmisch und kühl, aber im Wohnmobil hatten wir es sehr gemütlich und verbrachten eine ruhige Nacht. 

Morgens stand ich wie immer früh auf und beim Spaziergang mit Jana sah ich sogar Delfine springen. Aber auch da das gleiche Problem, ich war viel zu langsam mit der Cam und bekam nur noch das Wiedereintauchen aufs Bild.

P1020598_Bildgröße ändern

P1020602_Bildgröße ändern

Es war mein erstes Erlebnis mit Delfinen in Freiheit und hat mich sehr beeindruckt. Noch lange musste ich daran denken. 

Werbeanzeigen

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Aberdeen-Shire, Schottland, unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Aberdeen – der Delfine wegen

  1. cablee schreibt:

    Warum nur faszinieren Delphine so sehr? Ich habe mal eine Gruppe vor der Küste Kroatiens ganz aus der Nähe beobachten können, das war auch für mich ein Erlebnis, das ich nie vergessen werde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s