Cala S’Abba Druche

Nach zwei Faulenzertagen fuhren wir, mit einem Abstecher zur Baia Porto Conto und der Cala d’Inferno auf der Küstenstrasse in Richtung Bosa.

P1010962_Bildgröße ändern

Baia Porto Conto

P1010963_Bildgröße ändern

Cala d’Inferno

Ziel war die Cala S’Abba Druche zwischen Alghero und Bosa. Im Jahre 2005, bei meinem letzten Besuch auf Sardinien, hatten wir dort einen wunderschönen Platz zum Freistehen gefunden. Jetzt war ich etwas enttäuscht, weil dort ein Stellplatz entstanden war, der mit 25,– Euro pro Nacht nicht gerade günstig war. Zwar war der Strom inklusiv, aber für’s Duschen musste man 1,– Euro je 2 Minuten warmes Wasser bezahlen. Die Anlage war sehr einfach gehalten, aber sauber. Im nahen Restaurant, das sehr gut war, bekam man einmalig 10 % Rabatt. 

Trotzdem der Platz recht voll war, wollten wir für eine Nacht dort bleiben – für mich persönlich auch aus einem sehr emotionalen Grund. Dort erlebte ich vor 13 Jahren wunderschöne Tage mit meinem ersten Hund Marco. Es war sein letzter Urlaub, eine Woche nach der Heimkehr verstarb er völlig unerwartet im Alter von 8 Jahren.

Nun wollte ich mit Jana die bekannten Orte suchen und erkunden. Die Abendstunden waren von der Temperatur her sehr angenehm und so stand dem nichts im Wege. Ausserdem wollte ich meinem Partner die schönsten Stellen zeigen.

P1010970_Bildgröße ändern

Links oben sieht man den Stellplatz

P1010971_Bildgröße ändern

einer der Strände

P1010974_Bildgröße ändern

P1010975_Bildgröße ändern

P1010976_Bildgröße ändern

P1010977_Bildgröße ändern

P1010978_Bildgröße ändern

Am nächsten Tag, als viele noch schliefen, streifte ich durch die noch sehr ruhige Anlage und genoss die Morgenstimmung.

P1010980_Bildgröße ändern

Sandstrand

P1010988_Bildgröße ändern

P1010984_Bildgröße ändern

Hier noch ein paar Bilder vom Stellplatz:

P1010991_Bildgröße ändern

P1010982_Bildgröße ändern

P1010986_Bildgröße ändern

P1010993_Bildgröße ändern

Im Holzgebäude rechts befinden sich Duschen (nur mit Vorhang) und Toiletten

 

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Italien, Sardinien, unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s