Von Isola Rossa zur Stintino Halbinsel

Auf dem Weg Richtung Süden kamen wir an dem Ferienort Isola Rossa vorbei. Die Parkplätze hinter dem Strand waren total überfüllt, genauso wie der Sandstrand. Nur im Ort selber fand sich ein schattiger Parkplatz und wir unternahmen einen Spaziergang zum Torre Aragonese und an die Küste in seiner näheren Umgebung.

P1010926_Bildgröße ändern

P1010929_Bildgröße ändern

P1010932_Bildgröße ändern

Auf dem Rückweg zum Fahrzeug suchten wir schon den Schatten, denn obwohl es noch nicht Mittag war, zeigte das Thermometer schon über 30 Grad.

Den nächsten Halt legten wir im Touristikhafen von Castelsardo ein…..

P1010938_Bildgröße ändern

…und natürlich durfte ein Abstecher zum Felsen in der Form eines Elefanten nicht fehlen. Das Besondere daran ist, dass das aufgebrochene Innere 3 Felsengräber freigelegt hat.  

P1020224_Bildgröße ändern

P1020225_Bildgröße ändern

Weiter ging es der Küste entlang. Porto Torres umfuhren wir und bevor wir auf die Halbinsel Richtung Stintino abbogen hielten wir in Pozzo S. Nicola an einer kleinen, aber feinen Bodega zum Einkaufen. So guten Pecorino, Speck und auch Brot hatten wir bisher auf dieser Reise noch nicht kaufen können. Auch der offene Wein war sehr lecker. Das war das Richtige, um den Abend am Meer geniessen zu können. 

Eigentlich wollten wir auf dem (kostenlosen) Stellplatz beim Stagno delle Saline kurz vor Stintino übernachten, aber er war schon recht voll und das Meer sah man auch nur andeutungsweise. So fuhren wir an dem Stagno vorbei….

P1010941_Bildgröße ändern

Stagno delle Saline

P1010942_Bildgröße ändern

….und folgten einer welligen Naturfahrbahn Richtung Pazzona zu einem abgelegenen Strand, an dem ausser uns nur ein weiteres Wohnmobil stand. Dort gefiel es uns und da wir unterwegs an einer Quelle genug Trinkwasser gefasst hatten und der Kühlschrank auch voll war, beschlossen wir mindestens 2 Nächte zu bleiben.

P1010947_Bildgröße ändern

Platz am Strand Pazzona

Das war eine gute Entscheidung. Auch am nächsten Tag war es sehr ruhig dort, erst abends kamen noch zwei VW Busse zum Übernachten. 

P1010944_Bildgröße ändern

ehemalige Sträflingsinsel Asinara

P1010949_Bildgröße ändern

Blick zum Capo del Falcone

P1010952_Bildgröße ändern

Blick übers Meer zum Fährhafen Porto Torres

P1010951_Bildgröße ändern

Strand von Pazzona

Werbeanzeigen

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Italien, Sardinien, unterwegs abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von Isola Rossa zur Stintino Halbinsel

  1. cablee schreibt:

    Die Felsformationen sind ja beeindruckend. Es gefällt mir, dass nicht mehr so viel los ist.
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s