Almabtrieb im Appenzell

Mehr durch Zufall war ich in der Zeitung auf einen Hinweis gestossen, dass Mitte September in Urnäsch, Kanton Appenzell , vormittags der Almabtrieb am Tag des Bauernmarktes stattfinden würde. Das interessierte mich sehr und so fuhren wir am Samstag Morgen frühzeitig los. Nach einer 2-stündigen Fahrt begegnete uns kurz vor dem Ziel schon die erste Gruppe. Die Fahrbahn wurde von der Polizei abgesperrt und so konnten wir in Ruhe aussteigen und zusehen.

P1000725_Bildgröße ändern

Gleich darauf ging es weiter Richtung Urnäsch…

 

P1000739_Bildgröße ändern

Blick auf den Säntis

 

…. wo wir ausserhalb des Ortes parkieren konnten und nach einem kurzen Fussweg ins Zentrum des Ortes kamen.

P1000749_Bildgröße ändern

Urnäsch

Jana durfte natürlich mit. Zum einen ist sie völlig problemlos und zum anderen wäre das Ganze auch eine neue Erfahrung für sie. Die Hauptstrasse war gesäumt von vielen Zuschauern. Es war im Moment aber keine Almabtriebsgruppe in Sicht und so schauten wir uns erstmal ein bisschen in Urnäsch um.

P1000750_Bildgröße ändern

Auf den Markt wollten wir nach der nächsten Gruppe. Nach ca. einer halben Stunde kamen sie und kurz darauf die nächsten.

P1000733_Bildgröße ändern

Die Anordnung war immer gleich. Zuerst kam der Sennenbub….

P1000755_Bildgröße ändern

…..danach die Ziegen und hinter ihnen ein oder zwei Mädchen.

P1000756_Bildgröße ändern

Es folgte als wichtigster Teil jeder Alpfahrt ein Senn in Festtracht mit drei Schellenkühen, die die grössten Schellen des Zuges trugen.

P1000757_Bildgröße ändern

Diese sind klanglich aufeinander abgestimmt und gelten als Instrument, das anscheinend einzigartig auf der Welt von den drei Kühen gespielt wird. Die 4 Sennen, die dahinter in einer Reihe liefen, mussten nichts tun als zu dieser Melodie zu singen.

P1000758_Bildgröße ändern

Hinter ihnen kamen die restlichen Kühe und Kälber, zum Teil ohne Schellen oder die Schellen waren mit Heu ausgestopft.

P1000760_Bildgröße ändern

P1000732_Bildgröße ändern

Es folgte der Stier, der von einem jungen Mann mit grossem Kraftaufwand geführt wurde und ein Pferdewagen mit den Gerätschaften darauf. 

P1000744_Bildgröße ändern

P1000746_Bildgröße ändern

Den Schluss bildete der Besitzer der Herde im braunen Gewand mit Hütehund, im Appenzell natürlich ein Appenzeller Sennenhund.

P1000761_Bildgröße ändern

Was mir positiv auffiel war, dass die meisten Kühe ihre Hörner noch hatten.

Die Alpauffahrt ab Ende Mai findet nach dem gleichen Muster statt. Im Appenzell wird das Brauchtum noch hochgehalten.

In einer Pause liefen wir erstmal über den Markt, der inzwischen sehr voll war. An manchen Orten war fast kein Durchkommen. Wir kauften Alpkäse und mischten uns danach noch kurz unter die Zuschauer, bevor wir wieder zum Auto zurück liefen. Wir wollten nämlich noch hoch zur Schwägalp am Fusse des Säntis.

Auf dem Weg dorthin begegneten uns noch einige Sennengruppen und es war noch viel schöner ihnen ausserhalb des Ortes zu begegnen, es war einfach natürlicher. Was störte waren ein paar ungeduldige Autofahrer, die einfach nach vorne drängten.

P1000782_Bildgröße ändern

P1000777_Bildgröße ändern

P1000778_Bildgröße ändern

P1000785_Bildgröße ändern

P1000786_Bildgröße ändern

P1000779_Bildgröße ändern

Oben auf der Schwägalp machten wir noch einen kleinen Spaziergang.

P1000788_Bildgröße ändern

Leider war der Säntis inzwischen vom Nebel eingehüllt, aber ein paar Touristengruppen fuhren trotzdem mit der Bahn nach oben.

 

P1000789_Bildgröße ändern

P1000790_Bildgröße ändern

P1000792_Bildgröße ändern

Nach einem Besuch in der Schaukäserei fuhren wir wieder runter ins Tal. Heimfahren wollten wir erst am nächsten Tag, je nach Wetter direkt oder gemütlich mit kleinen Umwegen.

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Appenzeller Land, Schweiz, unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s