…zurück in den Herbst…

Für den Heimweg wählten wir eine andere Route wie auf der Fahrt in den Urlaub. Diese führte uns über Marseille – > Avignon und Valence. Für die Strecke nach Hause hatten wir 2 Tage eingeplant. So konnten wir entspannt die Mautstrecken ausser acht lassen und die unterschiedlichen Landschaften geniessen. Es lag viel Schönes am Weg zum Entdecken, aber leider fing nach dem Wochenende die Arbeit wieder an. Aber in absehbarer Zeit bin ich nicht mehr auf feste Ferienzeiten angewiesen und dann könnte man frei und ungebunden das alles nachholen.

Am Morgen waren wir bei 23 Grad und Sonne gestartet, aber je mehr wir Richtung Norden fuhren,  um so kälter und grauer wurde es. Man konnte den Temperaturen förmlich beim sinken zusehen :-).

In Valence hatten wir ungefähr die Hälfte der Gesamtstrecke geschafft und wir schauten uns nach einem Stellplatz für die Nacht um. Ca. 5 Kilometer von Valence entfernt fanden wir in Cornas, einem kleinen Weindorf am rechten Rhône Ufer einen kostenlosen Parkplatz, der auch für Wohnmobile zugänglich war, sogar mit der Möglichkeit zum Entsorgen. Von den 5 Plätzen waren schon 2 belegt, eine halbe Stunde später war er voll. 

 

p1160298_bildgrose-andern

Ansicht vom Parkplatz aus

Cornas ist ein ansprechendes Dorf am Osthang des Zentralmassivs. Vom Parkplatz aus kommt man direkt in die Weinberge. Das nutzten wir für einen Spaziergang. Leider wurde es schnell dunkel und deshalb verliessen wir die Reben und liefen noch eine kleine Runde durch den Ort, auch um zu schauen was es für Einkaufsmöglichkeiten für das Abendessen gibt. Wir fanden einen Bäcker mit einer kleinen Auswahl an Lebensmitteln und eine Apotheke, nur 5 Minuten vom Stellplatz entfernt. Käse hatten wir noch, dazu holten wir ein frisches Baquette und eine Flasche Côte du Rhône. Der Wein war zwar recht teuer, aber für den letzten Abend der Reise gönnten wir ihn uns und ich muss sagen er schmeckte sehr gut – Rotwein, Baquette und französischen Käse, so lässt es sich leben :-). Später habe ich nachgelesen, dass im Weingebiet um Cornas nur die Syrah-Rebe angebaut wird.

In der Nacht wurde ich wach, weil es angefangen hatte zu regnen. Ausserdem kamen noch 2 Wohnmobile an, die sich vorne quer bei der Entsorgung hinstellten.

Am nächsten Morgen bei meiner Frührunde mit Jana war es für kurze Zeit trocken. Wir liefen erst durchs Grüne und anschliessend wollte ich mir das Dorf etwas näher ansehen. Es dämmerte erst und deshalb sind die Bilder etwas grieselig. Aber um einen Eindruck von Cornas zu bekommen denke ich reichen sie aus :-).

Cornas ist optisch zwar nicht mit den Weindörfern im Elsass zu vergleichen, aber für mich persönlich hat der Ort mehr Charme wie die Orte an der Côte d‘ Azur, die wir im Urlaub gesehen hatten. Wenn man mit offenen Augen durch die Gassen läuft, kann man schöne Winkel entdecken.

p1160310_bildgrose-andern

p1160313_bildgrose-andern

p1160318_bildgrose-andern

p1160314_bildgrose-andern

Auf dem Rückweg holte ich beim Bäcker noch Croissants fürs Frühstück. Zurück auf dem Platz schaute aus dem benachbarten Wohnmobil ein Junge mit grossen Augen auf meine Tüte mit dem Gebäck. Seine Eltern sassen etwas gelangweilt am Tisch, oder vielleicht auch hungrig ;-). Ich dachte noch bei mir, dass der Junge sicher auch was vom Bäcker möchte und wirklich ging die Türe des Fahrzeuges auf und die Mutter fragte mich, woher ich die Backwaren hätte. Nachdem ich ihr den Weg erklärt hatte lief sie mit Sohn und Rucksack los.

Nach dem Frühstück nahmen wir den letzten Teil des Heimweges in Angriff. Es hatte wieder begonnen zu regnen.

p1160323_bildgrose-andern

oberhalb von Cornas – eine Festung ? habe dazu leider keine Infos gefunden

 

p1160324_bildgrose-andern

Stellplatz Cornas – Abreise

 

 

 

 

 

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Ardèche, Auvergne-Rhône-Alpes, Bewertungen, Campingplätze Frankreich, Frankreich, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu …zurück in den Herbst…

  1. kormoranflug schreibt:

    Das sieht sehr entspannt aus. Zugvögel fliegen im Winter jedoch nach Süden und nicht nach Norden, frohe Weihnachten.

  2. traeumerleswelt schreibt:

    Herzlichen Dank ! In absehbarer Zeit kommt der Moment wo wir es wie die Zugvögel machen können, aber Weihnachten ist für mich daheim am schönsten mit den Kindern und Enkeln :-).
    Wünsche auch dir ein frohes Fest, komme gesund ins Neue Jahr ! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s