Halbinsel Giens, Côte d‘ Azur

Die Halbinsel Giens liegt zwischen Toulon und Saint-Tropez am westlichen Ende der Côte d‘ Azur. Auf dem Weg nach dem gleichnamigen Ort Giens im äussersten Süden der Halbinsel durchquerten wir zuerst Hyères und fuhren dann entlang einer grossen Lagune. Dort in der ehemaligen Salinenanlage waren sogar einige Flamingos zu sehen. 

Der Empfang auf dem noch offenen Campingplatz “ La Tour Fondue“ war sehr freundlich (Bilder und Kurzbeschreibung zum Platz stelle ich an den Schluss dieses Berichtes).

Unser erster Weg nach dem Abstellen des Wohnmobiles führte natürlich runter ans Meer.

p1160107_bildgrose-andern

Als erstes fielen die vielen Taucher auf, die unten am kleinen Hafen unterwegs waren. Anscheinend hat die Unterwasserwelt von Giens einiges zu bieten. Neben vielen Fischarten sind dort auch einige Wracks zu entdecken.

p1160114_bildgrose-andern

Auch Ausflugsschiffe und Wassertaxis zu den nahen Iles d’Or (goldenen Inseln) lagen abfahrbereit vor Anker. Die autofreie Insel Porquerolles ist die grösste Insel dieser Gruppe und kann nach nur 20-minütiger Fahrt erreicht werden.

p1160113_bildgrose-andern

Sonnenuntergang

Auf einem dem Hafen vorgelagerten Felsen liegt die Festungsanlage La Tour Fondue aus den Jahr 1634.

p1160108_bildgrose-andern

Von dort aus hatten wir einen schönen Blick hinüber zur Insel Porquerolles und auf andere Festungen der Iles d‘ Or.

p1160109_bildgrose-andern

p1160133_bildgrose-andern

Nach einem Rundgang trieb uns der Hunger zurück zum Wohnmobil. Jetzt wussten wir, dass es beim Hafen neben vielen Ferienwohnungen auch 2 Restaurants, einen Obst- und Gemüsehändler und eine Bäckerei mit einem kleinen Sortiment an Lebensmitteln gab.

Am nächsten Morgen war ich schon vor Sonnenaufgang mit Jana unten am Wasser und genoss die wunderschöne Stimmung dort.

p1160118_bildgrose-andern

p1160117_bildgrose-andern

p1160120_bildgrose-andern

p1160121_bildgrose-andern

Mit der höher steigenden Sonne kamen dann auch die ersten Taucher und fuhren im Konvoi hinaus aufs Meer.

p1160134_bildgrose-andern

Im Taucherclub herrschte rege Betriebsamkeit und es wurden immer voller dort. Das war der Zeitpunkt für mich, um fürs Frühstück zurück auf den Platz zu kehren, nicht ohne vorher frische Croissants und Baquette geholt zu haben.

Gegen Mittag suchten wir eine kleine Sandbucht neben dem Hafen auf, damit Jana ein bisschen umhertollen und auch schwimmen konnte. Wir liefen auch ein Stück auf dem Küstenpfad.

p1160128_bildgrose-andern

p1160158_bildgrose-andern

Leider war er sehr eng und ungesichert. Teilweise ging es direkt neben dem Weg steil hinab und man konnte bei „Gegenverkehr“ kaum ausweichen. Das war uns mit einem jungen Hund zu gefährlich. So hielten wir uns noch eine Weile in der Sandbucht auf und gingen dann wieder zurück. Jana war vom ungewohnten Schwimmen sehr müde und schlief erstmal.

p1160153_bildgrose-andern

Gegen Abend erkundete ich die andere Richtung, aber dort ging es nach einer kurzen Strecke mit steilen Stufen hinunter an Wasser und dann weiter über die Felsen. Auch das war nicht geeignet für einen erst 5 Monate alten Hund, der zudem ja noch keine Treppen gehen sollte. Wäre Jana erwachsen wäre das kein Problem und sicher ein sehr schöner Ausflug gewesen. So betrachtete ich von meinem Standort aus die Felsenküste mit ihren kleinen Sandbuchten.

p1160156_bildgrose-andern

Nach einem Aufenthalt von 2 Nächten fuhren wir ein kurzes Stück der Küste entlang Richtung Osten. Der Campingplatz wollte am nächsten Tag schliessen und wir hatten im Führer nicht weit entfernt noch einen weiteren offenen Platz gefunden. Aber wir waren sicher nicht zum letzten Mal auf dieser Halbinsel. Dort konnte man wirklich im Spätherbst noch schöne angenehm warme Tage verbringen.

 

Der Campingplatz „La Tour Fondue“ist ein ruhiger Platz am Meer, von den meisten Stellplätzen, die alle grosszügig und meist schattig angelegt sind, sieht man es allerdings nicht. Zu Fuss ist man in 5 Minuten am kleinen Hafen, zu den kleinen Buchten sind es 300 Meter, zu einem breiten Sandstrand 2 – 3 Kilometer. Der Platz war noch sehr gut belegt, aber er war auch einer der wenigen, der überhaupt noch offen hatte.

p1160145_bildgrose-andern

Die Betreiber waren sehr freundlich und hilfsbereit, sprachen auch gut deutsch. Das Restaurant hatte schon geschlossen, aber der kleine Laden war am Vormittag von 8 bis 12 Uhr noch offen und bot frische und sehr leckere Backwaren.

Die sanitären Anlagen waren nicht nach Männer und Frauen getrennt, aber sehr sauber. Schon morgens um 7.00 Uhr wurde das erste Mal geputzt.

p1160151_bildgrose-andern

Wir zahlten mit der ACSI Karte pro Nacht 17,– Euro Komplettpreis mit Strom. WIFI hätte man bezahlen müssen, aber wir verzichteten darauf.

p1160163_bildgrose-andern

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Bewertungen, Campingplätze Frankreich, Frankreich, Provence-Alpes-Côte d’Azur, unterwegs, Var abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Halbinsel Giens, Côte d‘ Azur

  1. rotewelt schreibt:

    Die Halbinsel von Giens habe ich irgendwie verpasst bisher. Ich glaube, es war 1983, als ich mir Hyères angeschaut habe, aber danach hat es uns eher etwas weiter Richtung Osten verschlagen. Von Gigaro/La Croix Valmer aus sieht man aber auch die vorgelagerten Inseln und irgenwann werde ich hoffentlich Porquerolles besuchen. Schöne Aufnahmen, danke dafür. Und ihr habt einen neuen Hund… 😉

    • traeumerleswelt schreibt:

      Die Halbinsel wurde uns empfohlen und ich muss sagen es war ein guter Tipp !
      Jago, den Schäferhund mussten wir leider gehen lassen. Er hatte degenerative Myelopathie (Rückenmarksrückbildung), Jana war eigentlich als Zweithund geplant 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s