Bern

Ein langes Wochenende mit Sonnenschein, zum drinnen bleiben viel zu schade. Aber seit Jago nicht mehr dabei sein kann macht das Wandern zumindest im Moment keine Freude und auch mit dem Wohnmobil waren wir seither nicht mehr unterwegs. Das letztere liegt aber auch daran, dass ein technisches Problem vorliegt beim Camper und wir erst Ende Monat einen Werkstatttermin haben.

Wir beschlossen nach Bern zu fahren und einen Bummel durch die Altstadt zu machen. Die Fahrt dorthin dauerte nur 1 Stunde.

P1150233_Bildgröße ändernBlick vom Parkplatz auf die Altstadt in der Aareschleife

Wir parkierten am Stadtrand und machten uns zu Fuss auf den Weg. Das erste Ziel war der Bärengraben, der gegenüber der Altstadt am anderen Ufer der Aare liegt. Der Bär ist das Wappentier von Bern-Stadt und -Kanton. Die Braunbären in der Anlage gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Bern.

Seit 1856 lebten die Bären im grossen Graben.

grosser Graben                                                            kleiner Graben

Dann wurde direkt am Aarehang der Bärenpark geschaffen.

Dort können die Bären klettern und fischen, finden aber auch genug Plätze, um sich zurückzuziehen. Dieses über 6000 Quadratmeter grosse Freigehege mit Schlafhöhlen und direktem Zugang zu einem Wasserarm der Aare ersetzt seit 2009 den ummauerten Graben. Ein Tunnel verbindet den grossen Graben mit dem Bärenpark, die Bären verbringen nur noch die kurze Zeit, in der die Anlage gereinigt oder Futter ausgelegt wird im Graben. Der kleine Graben gehört nicht mehr zur Bärenanlage, sondern ist der Öffentlichkeit zugängig.

Über die Nydeggbrücke gelangten wir in den alten Teil von Bern.

P1150246_Bildgröße ändernBlick von der Brücke auf die eine Seite….

P1150247_Bildgröße ändern

P1150289_Bildgröße ändern…..und auf die andere Seite

Charakteristisch sind die Laubengänge.

Viele sind noch in ihrer ursprünglichen Form zu sehen. Deshalb wurde die Berner Altstadt 1983 in das Unesco Welterbe aufgenommen. Die Arkaden gehören mit insgesamt 6 Kilometern Länge zu den längsten wettergeschützten Einkaufspromenaden Europas.

Einige kleine Geschäfte und Bars, aber auch Kleinkunstbühnen sind in Kellergewölben untergebracht.

 

P1150261_Bildgröße ändern

Unterwegs kamen wir am Zeitglockenturm vorbei.

P1150259_Bildgröße ändern

P1150273_Bildgröße ändernhintere Ansicht

Wir liefen bis zum Bundeshaus, dem Sitz von Regierung und Parlament der Eidgenossenschaft. Das Gebäude aus dem Jahr 1857 steht unter Denkmalschutz.

P1150266_Bildgröße ändern

Für einen Sonntag waren erstaunlich wenig Touristen unterwegs. Es war richtig entspannend durch die Strassen zu bummeln.

P1150257_Bildgröße ändern

 

 

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Bern (Stadt und Kanton), Schweiz, unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bern

  1. Mario schreibt:

    Danke für den Bern-Bericht! Besonders die Arkaden sehen danach aus, als könnten sie mir gefallen. Ich hoffe ich schaffe es mal irgendwann hinüber, in die Schweiz.
    Viele Grüße,
    Mario

    • traeumerleswelt schreibt:

      Die Schweiz ist schon ein schönes Land, aber leider auch sehr teuer. Wir haben den Vorteil gleich an der Grenze zu wohnen und einfach mal einen Tagesausflug dorthin machen zu können 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s