Die Camargue, im Gebiet der kleinen Rhône

Am frühen Samstagnachmittag kamen wir in Saintes Maries de la Mer, einer Stadt im Naturschutzgebiet der Camargue, an. Nach dem Einkauf für die nächsten Tag fuhren wir auf einen noch offenen Campingplatz, gleich neben der Mündung der kleinen Rhône.     Hier ausserhalb des Ortes war es viel ruhiger und angenehmer, deshalb wollten wir das Wochenende mit Strandspaziergängen und einem Ausflug in die nähere Umgebung verbringen.                                                                                                                                             Gegen Abend liefen wir vor zum Sandstrand. Auf einem Schutzwall gegen die Wellen stand ein junger Mann und spielte auf seiner Trompete.

007_Bildgröße ändern

Das war ein schönes Willkommen ! Wir lauschten eine Weile und gingen dann vor bis zur Mündung der kleinen Rhône.

011_Bildgröße ändern

Dort lag ein Ausflugsschiff vor Anker, das wohl für Fahrten hinein ins Rhônedelta benutzt wird.

010_Bildgröße ändern

Und mit diesem stimmungsvollen Eindruck kehrten wir in unser Wohnmobil zurück:

012_Bildgröße ändern

Am nächsten Morgen starteten wir zu einem kleinen Ausflug entlang der kleinen Rhône und vorbei an vielen kleineren und grösseren Teichen.

045_Bildgröße ändern

053_Bildgröße ändern

056_Bildgröße ändern

057_Bildgröße ändern

067_Bildgröße ändern          069_Bildgröße änderndie kleine Rhône

Nur, wo waren die Flamingos, die es in der Camargue doch in grosser Anzahl geben sollte ? Wir sahen die schwarzen Stiere….

041_Bildgröße ändern

047_Bildgröße ändern

und andere Wasservögel, aber keine Flamingos.

060_Bildgröße ändern

102_Bildgröße ändern

Erst am Ende unserer Tour, entdeckten wir einzelne im Wasser stehend. Hatte sie bisher nur im Zoo gesehen, aber dieser Anblick hier beeindruckte mich sehr.

099_Bildgröße ändern

097_Bildgröße ändern

Der Campingplatz ‚le clos du Rhône‘:                                                                               Er liegt zwischen Meer und Camargue. Er bietet zahlreiche ausreichend grosse Plätze für Wohnmobile und Wohnwagen…

032_Bildgröße ändern

…..ausserdem kleine Blockhäuschen und zeltähnliche Unterkünfte.

028_Bildgröße ändern          029_Bildgröße ändern

Es gibt einen kleinen Laden, wo man morgens frische Baquettes, Croissants und anderes Gebäck holen kann und eine Snackbar.

036_Bildgröße ändern          035_Bildgröße ändern

Sogar eine kleine Wellness Oase, die ich aber nicht angeschaut habe, ist dort zu finden, ebenso wie ein beheizter Pool mit Rutschbahn, der noch gut besucht war.

037_Bildgröße ändern

033_Bildgröße ändern          034_Bildgröße ändern

Die Damen in der Anmeldung war freundlich, aber sehr zurückhaltend. WIFI wird angeboten, aber recht teuer für mein Empfinden. Wir verzichteten darauf.

038_Bildgröße ändern          039_Bildgröße ändern                                                                                                                                                                Vor der sanitären Anlage habe ich erstmal nach dem Eingang für Damen gesucht, aber dann festgestellt, dass es nur ein gemeinsames Gebäude gibt. Es war aber alles sehr sauber und gepflegt, die Duschkabinen gross genug, dass die abgelegte Kleidung nicht nassgespritzt wurde. Mindestens 3 x am Tage wurde dort geputzt.

030_Bildgröße ändern

Der Campingplatz hat einen einen direkten Strandzugang mit einer Chipkarte, die auch die Schranke bei der Einfahrt öffnet.

025_Bildgröße ändern

Neben dem Campingplatz gibt es noch einen Stellplatz ohne Strom und recht eng aneinander liegenden Plätzen, den ich aber mit 12 Euro/Tag recht teuer finde, haben wir doch für den Platz innerhalb mit Strom und allen Einrichtungen nur 16,– Euro/Tag bezahlt.

026_Bildgröße ändern

Bis zum Ort, der ca. 2 km entfernt ist, führt ein Weg in Strandnähe, man kann aber auch direkt am Sandstrand entlang dorthin gelangen.

048_Bildgröße ändern

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Bouches du Rhône, Campingplätze Frankreich, Frankreich, Provence-Alpes-Côte d’Azur, unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Die Camargue, im Gebiet der kleinen Rhône

  1. kormoranflug schreibt:

    Wo sind die Wildpferde geblieben?

    • traeumerleswelt schreibt:

      ..die habe ich auch vergeblich gesucht. Es waren nur Pferde in Stallungen zu sehen und die meisten schon gesattelt in Erwartung der Touristen, die reiten wollten.
      Fand das irgendwie furchtbar….
      Mein Freund war vor ca. 10 Jahren dort (für mich war es das erste Mal) und damals hat es noch welche gegeben. Auch Flamingos soll es dort zu hunderten gegeben haben. Irgendwie schade, wie sich das alles zum Nachteil verändert

  2. karu02 schreibt:

    Die Flamigos sind auch nicht mehr dort?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s