rund um den Maschgenkamm….

Der Samstag sollte der schönere Tag des Wochenendes sein und so wählten wir diesen Tag für unseren Wanderausflug.  

Unser Ziel war der Flumser Berg. Dort waren wir im Frühsommer schon mal und hatten die nähere Umgebung um die Tannenbodenalp herum erkundet.                                        Dieses Mal fuhren wir mit der Gondel hoch zum Maschgenkamm auf 2020 Meter Höhe.

Die Sonne hatte sich dort oben zwar hinter den Wolken versteckt und es fielen kurzfristig auch einzelne Regentropfen, aber trotzdem hatten wir eine schöne Rundumsicht. Die imposante Bergwelt vermittelte ein ganz besonderes Gefühl, war einfach beeindruckend.

002_Bildgröße ändern

Blick auf die Churfirsten……

003_Bildgröße ändern

….Richtung Westen…

004_Bildgröße ändern

005_Bildgröße ändern

…Osten…

006_Bildgröße ändern

007_Bildgröße ändern

….Norden..

Nun ging es an den teilweise steilen, aber sehr gut begehbaren Abstieg hinunter Richtung Tannenbodenalp.

008_Bildgröße ändern

009_Bildgröße ändern

010_Bildgröße ändern          011_Bildgröße ändern

Zwischen den Churfirsten auf der anderen Seite des Tales konnten wir vom oberen Teil aus sogar den Säntis erkennen.

012_Bildgröße ändern

016_Bildgröße ändern

im Hintergrund der Säntis

Der erste Teil des Weges war steinig, aber danach führten Alternativwege über die, vom Vieh bereits verlassenen, Alpwiesen. Diese waren sehr angenehm zu laufen……

015_Bildgröße ändern

019_Bildgröße ändern          022_Bildgröße ändern

023_Bildgröße ändern

…und der letzte Teil führte durch ein Wäldchen mit angenehm federndem Boden. Jago, unser vierbeiniger Freund war glücklich, dass er dort ohne seine Schutzschuhe laufen konnte.

029_Bildgröße ändern

030_Bildgröße ändern          034_Bildgröße ändern

026_Bildgröße ändern

Unten wurden wir von Alphornklängen empfangen. Ich entdeckte die Bläser vor einem Restaurant.

032_Bildgröße ändern

Wir lauschten den Klängen eine Weile, sie passten so richtig zum Gesamteindruck der Bergwelt.

035_Bildgröße ändern

Das war ein schöner Abschluss des Aufenthaltes am Flumser Berg. 

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Schweiz, St. Gallen (Stadt und Kanton), unterwegs, Wanderungen und Spaziergänge abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s