Appenzellerland, da wo die Freundlichkeit zu Hause ist

Das Appenzellerland kannte ich bisher noch nicht. Nur einmal war ich in meiner Motorradzeit dort, auf einem kurzen Abstecher auf der Heimfahrt von Österreich. Aber das ist schon eine ganze Weile her. Deshalb suchte mein Partner diese Gegend für ein Wanderwochenende aus. Da es doch fast 200 Kilometer von unserem Wohnort entfernt ist, buchte er eine Übernachtung in Schwende.

100_Bildgröße ändern

Schwende ist eine typische Appenzeller Streusiedlung. Sie besteht aus ein paar wenigen Häusern, drei Gasthöfen, einer Kirche und einer Schule.

101_Bildgröße ändernBlick auf das Alpstein Gebiet

102_Bildgröße ändern         105_Bildgröße ändernein freundliches und sehr angenehmes empfehlenswertes Hotel

Die Appenzeller Bahn hält dort auf Verlangen. Es ist die letzte Haltestelle vor Wasserauen, dem Endpunkt des Tales.

004_Bildgröße ändernBlick auf das Talende mit der Bahn zur Ebenalp

Für den Ankunftstag am Samstag hatten wir die Wanderung ‘Hoher Kasten‘ geplant. Aber plötzlich wurden die Wolken noch dunkler und es begann stark zu regnen. Deshalb fuhren wir in den nahen Ort Appenzell, den wir sonst am nächsten Tag auf dem Heimweg besucht hätten.                                                                                                                Das Dorf Appenzell ist der Hauptort des Kantons Appenzell Innerrhoden am Fusse des Alpsteingebietes.

006_Bildgröße ändern          007_Bildgröße ändern

Bunt bemalte Holzhäuser verleihen diesem Ort einen ganz besonderen Charme. Kein Wunder also, dass er ein beliebter Touristenort ist und sehr gut besucht.

009_Bildgröße ändern

011_Bildgröße ändern          014_Bildgröße ändern

015_Bildgröße ändern          016_Bildgröße ändern

209_Bildgröße ändern          208_Bildgröße ändern

Wir liefen auch durch die beliebte Hauptgasse.

017_Bildgröße ändern          018_Bildgröße ändern

203_Bildgröße ändernDrogerie

019_Bildgröße ändern          020_Bildgröße ändern

023_Bildgröße ändern

024_Bildgröße ändern

 Aber bald hörte der Regen auf und sogar die Sonne kam wieder hervor. Deshalb beendeten wir unseren Rundgang, nicht ohne vorher noch Appenzeller Käse in einem der vielen Läden eingekauft zu haben.

028_Bildgröße ändern

027_Bildgröße ändernausserhalb des Touristenzentrums

030_Bildgröße ändern

Der Berg rief und es war noch früh genug am Nachmittag, um die geplante Wanderung doch noch in die Tat umzusetzen.

Was mir gleich positiv aufgefallen war und sich auch am nächsten Tag bestätigte, die Appenzeller waren alle sehr offen und freundlich, egal ob am Berg oder im Ort. Man kam sofort ins Gespräch mit ihnen, auch wenn ich manchmal Mühe hatte alles zu verstehen. Dieser Dialekt ist so ganz anders, aber er gefällt mir gut.

117_Bildgröße ändern                                                                                   ein Beispiel 🙂 habe lange davor gestanden und überlegt, aber dann war es mir plötzlich klar:                                                                                                                                                     zum Friseur >> für Sie und Ihn

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Appenzeller Land, Schweiz, unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Appenzellerland, da wo die Freundlichkeit zu Hause ist

  1. Dina schreibt:

    Ja, mei, ich kann mir gar nicht satt an diese Kulisse sehen, so tolle Eindrücke! 🙂

    • traeumerleswelt schreibt:

      Die Bergwelt ist wirklich wunderschön und im Herbst werden wir sicher noch die eine oder andere Wanderung machen, aber jetzt freue ich mich erstmal auf das Meer. In einer Woche geht’s in die Normandie, davon kenne ich noch nicht viel.
      Du lebst ja in der Nähe des Meeres, das wäre mein Traum 🙂

      • Dina schreibt:

        Dann habt eine wunderschöne Zeit in der Normandie und genießt die feine Küche! nebst Landschaft! 🙂
        Herzliche Grüße, Dina & Co

      • traeumerleswelt schreibt:

        Herzlichen Dank, wir werden alles geniessen und ich vor allem das Meer…endlich wieder am Meer ! Für mich gibt es nichts Schöneres, der Ort meiner Sehnsucht 🙂
        Herzliche Grüsse, Karin

      • Dina schreibt:

        Dann kommt vielleicht irgendwann auch North Norfolk in Frage? 🙂
        Schöne Ferien!
        Herzliche Grüße, Dina & co

      • traeumerleswelt schreibt:

        Wir waren letztes Jahr auf Tour durch Cornwall und Schottland. Auf dem Heimweg waren wir gar nicht weit weg von euch, aber leider reichte die Zeit nicht, um das Gebiet näher anzusehen. Aber in drei Jahren muss ich nicht mehr arbeiten und dann wollen wir uns viel Zeit lassen auf unseren Reisen.
        Danke für die guten Wünsche und herzliche Grüsse
        Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s