Coldingham Bay

Und weiter ging die Fahrt hoch über der Nordsee mit Blick auf Coldingham. 

991_Bildgröße ändern

Nach einem kurzen Abstecher zum Hafen von St. Abbs…..

1017_Bildgröße ändern

1018_Bildgröße ändern                                                                                                                                                                                fuhren wir zur nahen Coldingham Bay. Und wirklich fanden wir am Ende der Stichstrasse einen Parkplatz mit der Möglichkeit zum Übernachten.                                     Es war unser letzter Abend in Schottland und da war dieser schöne Platz so nahe am Meer gerade richtig. Am Nachmittag parkten noch viele Surfer dort, aber am späteren Abend waren wir ganz alleine.     

1024_Bildgröße ändern

Doch erst einmal war Nachmittag, die Sonne schien und lockte an den Strand. Viele Wellenreiter waren auf dem Wasser und das kleine Strandcafé war gut besucht.

1025_Bildgröße ändern

Zurück gesetzt stand eine Reihe kleiner bunter Badehäuschen, irgendwie passten sie gut zum Gesamtbild.

1040_Bildgröße ändern

Der Klippenweg führte uns bergauf und bergab und bot immer wieder schöne Ausblicke. Wir genossen es sehr.

1029_Bildgröße ändern

1030_Bildgröße ändern

1035_Bildgröße ändern

1033_Bildgröße ändern

Abends im Camper sagten wir noch, dass dies seit neun Tagen der erste Tag ohne Regen war, kurz darauf hörten wir ein Trommeln auf das Dach des Fahrzeuges 🙂

Am nächsten Morgen wechselten Regen und Sonne sich ab.                                                   Bis nach Dover zur Fähre waren es auf dem direkten Weg noch ca. 700 Kilometer und wir hatten zwei Tage Zeit dazu. Aber noch waren wir in Schottland und das wollten wir bis zum letzten Kilometer auf Küstenstrassen erkunden. Ob wir danach auf direktem Weg nach Dover fahren wollten oder weiter an der Küste lang, zumindest einen Teil davon, wollten wir spontan entscheiden, wenn es soweit war.

In Eyemouth schauten wir uns den Hafen an….

1045_Bildgröße ändern

….und kurz danach war es leider soweit, über die Berwickshire Coastal Route verliessen wir Schottland etwas wehmütig.

1047_Bildgröße ändernBlick zurück

Schottland hat uns tief beeindruckt, landschaftlich und auch von den Menschen her. Wir hatten nur positive Erfahrungen gemacht. Das Wetter war zwar anfangs sehr nass und grau, aber es hatte uns auch einige kleinere Abenteuer beschert, an die wir noch lange zurück denken werden.

Irgendwann werden wir wohl wieder nach Schottland kommen, mit mehr Zeit, weil ich dann nicht mehr arbeiten muss. Es gibt da ja auch noch die vielen kleinen Inseln, die zu Schottland gehören und die wir noch nicht kennen.

1088_Bildgröße ändern

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Schottland, Scottish Borders, unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s