von Gretna Green zur Nith Bucht

Der erste Haltepunkt in Schottland war Gretna Green, das ja durch die Schmiede bekannt ist in der früher über 200 Jahre lang minderjährige Paare ohne Einstimmung der Eltern heiraten konnten.

259_Bildgröße ändern

Heute ist es eine gut besuchte Touristenattraktion, in der aber anscheinend immernoch jährlich ca. 5000 Hochzeiten gefeiert werden.

262_Bildgröße ändern          265_Bildgröße ändern

266_Bildgröße ändern          269_Bildgröße ändern

Mir persönlich war das Ganze viel zu kommerziell, zahlreiche Shops und Restaurants reihten sich aneinander und den Dudelsackspieler konnte man fast nicht alleine fotografieren, immer wieder stellte sich jemand neben ihn und liess sich ablichten.

271_Bildgröße ändern                             275_Bildgröße ändern

Wir verliessen Gretna Green dann auch bald und fuhren über Dumfries, wo wir unsere Vorräte auffüllten, zur Westküste.                                                                                    Unterwegs machten wir im Mabie Forest halt für einen Spaziergang. Dort waren die Pflanzen beeindruckend gross, egal ob Bäume oder Grünpflanzen. Die Spazierwege waren sehr gepflegt und schön angelegt.

277_Bildgröße ändern                     278_Bildgröße ändern

Nach dieser Pause ging es weiter zur Nith Bucht….

282_Bildgröße ändern

283_Bildgröße ändern

…..und dort auf die Suche nach einem Übernachtungsplatz. Dieses Mal sollte es ein Campingplatz sein. Wir fanden auch einen mit dem vielversprechenden Namen Sandyhills Bay. Aber den muss man sich nicht merken, wir bekamen einen Platz auf der Wiese zugeteilt, ohne Strom (mit Strom war angeblich nichts frei), weit weg von den sanitären Anlagen und dafür 19,– Pfund pro Nacht, zusätzlich 2,– Pfund für den Hund (das war der einzigste Platz in England und Schottland, auf dem für den Hund bezahlt werden musste).

Es herrschte Ebbe und das Meer war weit weg, aber der Spaziergang der Küste entlang war trotzdem schön.

298_Bildgröße ändern

 Mir fielen die vielen kleinen leeren Muscheln am Weg auf, habe sowas danach nirgends mehr gesehen.

297_Bildgröße ändernIn der Nacht fing es an zu regnen.

 

 

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Dumfries & Galloway, Schottland, unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s