rund um Cap Corse

Korsika ist so klein, dass man die Insel innerhalb einer Woche umrunden kann. Gerade mit dem Camper ist das ideal, findet man einen schönen Platz, hält man an oder übernachtet sogar dort. Am liebsten umrunde ich die Insel meerseitig, d. h. in Bastia hält man sich rechts Richtung Norden. So hat man immer die beste Sicht auf das Meer.

P1030118_Bildgröße ändern          P1030108_Bildgröße ändern

Ausserhalb von Bastia beginnt das Cap Corse. Wie ein Zeigefinger ragt diese Halbinsel nach oben Richtung Norden. Und nirgendwo anders auf der Insel reihen sich so viele genuesische Wachtürme von Bucht zu Bucht aneinander.

P1030134_Bildgröße ändern

Auch bezaubernde Dörfer und kleine Häfen liegen am Weg.

P1030138_Bildgröße ändern         P1030139_Bildgröße ändern

P1030142_Bildgröße ändern   hier war leider schon geschlossen….

Früher war die Strasse ums Cap sehr schmal, mit dem Motorrad kein Problem, aber mit dem Auto, besonders wenn ein Bus entgegenkam, manchmal schon ein Nervenkitzel. Aber heute ist sie ausgebaut, eigentlich schade, es fehlt etwas von dem Charme von früher.

Aber das Strässchen direkt zur Spitze des Caps hinunter ist immernoch so eng und kurvig wie in der Erinnerung. Aber es lohnt sich diesen Abstecher zu machen !

P1030143_Bildgröße ändern          P1030144_Bildgröße änderndie Spitze des Caps

Dort unten findet man auch wunderschöne grüne Steine, ich konnte nicht widerstehen und der eine oder andere landete im Kofferraum.

P1030151_Bildgröße ändern          P1030149_Bildgröße ändern

Auch an der Westküste vom Cap Corse, wieder Richtung Süden, laden viele schöne Punkte zum Verweilen ein.

P1030155_Bildgröße ändern          P1030159_Bildgröße ändern

P1030161_Bildgröße ändern                             P1030156_Bildgröße ändern  

P1030165_Bildgröße ändern          P1030166_Bildgröße ändern

P1030171_Bildgröße ändern          P1030177_Bildgröße ändern

P1030168_Bildgröße ändern          P1030176_Bildgröße ändern

P1030175_Bildgröße ändern

Bekannt ist auch der schwarze Strand von Nonza….

P1030183_Bildgröße ändern

Am Ende des Caps kommt man nach Saint-Florent, einem kleinen schönen Städtchen.

P1030195_Bildgröße ändern          P1030189_Bildgröße ändern

P1030188_Bildgröße ändern          P1030191_Bildgröße ändern

Direkt danach schliesst sich die unbesiedelte Küste Désert des Agriates an.

P1030217_Bildgröße ändern

P1030223_Bildgröße ändern

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Frankreich, Korsika, unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu rund um Cap Corse

  1. karu02 schreibt:

    Beim Essen heißt es „den Mund wässrig machen“, wie heißt es beim Reisen? Wie auch immer, Du machst das jedenfalls gerade.

  2. traeumerleswelt schreibt:

    ..vielleicht mit Reisefieber infizieren…? 🙂
    Korsika ist auf alle Fälle eine Reise wert, besonders im Herbst, wenn die Touristenströme verebbt sind.

  3. ehre9 schreibt:

    Ach..die Küstenstrasse ist ausgebaut? breiter! Ich erinnere mich , dass ich oft hart am Abhang vorbei gekommen bin..und „unten“ lagen die abgestürzten verschrottenden Autos!

  4. traeumerleswelt schreibt:

    an diese Bilder kann ich mich auch erinnern 🙂 Aber irgendwie hatte die enge Strasse auch ihren ganz eigenen Reiz..wild und ursprünglich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s