Eggberge

Letzten Frühsommer hatten wir an einem schönen Sonnentag Lust mal wieder wandern zu gehen.
Nach dem Frühstück fuhren wir nach Altdorf im Schweizer Kanton Uri und parkierten an der Talstation der Luftseilbahn.
Unser Ziel war Eggberge über dem Vierwaldstätter See, bzw. dem Urner See.
Eggberge liegt hoch über Altdorf, 1500 m über dem Meer, auf einer sonnigen Geländeterrasse am Eingang zum Schächental.                                                                       
Die einzigste Verbindung zwischen Altdorf und Eggberge ist im Moment die Luftseilbahn. Es wird aber ein Fahrweg für die Anlieger von Eggberge gebaut, der irgendwann mit einer Sondergenehmigung befahren werden kann.
Bläst der Föhn, dann steht die Bahn und die Schüler oder im Tal Beschäftigte müssen den Abstieg zu Fuss machen oder daheim bleiben. Dies erzählte uns ein Restaurantbesitzer von Eggberge.
Von Eggberge aus kann man einfach einen Spaziergang machen oder auch ausgedehnte Tagestouren. Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.
Wir überwanden den Höhenunterschied von 450 m an der Talstation auf die 1500 m an der Bergstation mit der Kabinenbahn. Die einfache Fahrt kostet 12,– CHF, mit Retourfahrt 18,– CHF, Kinder und Hunde zahlen jeweils die Hälfte. Ich persönlich finde die Preise angemessen.

P1020311_Bildgröße ändern

In Eggberge angekommen beobachteten wir wie die meisten Fahrgäste gleich eines der Gasthäuser ansteuerten.                                                                                                                   Deshalb beschlossen wir zuerst eine kleine Wanderung zum Fleschsee zu machen.          Die Wanderzeit dorthin wird mit 1,5 Stunden angeben.                                                          Der Naturweg schlängelt sich leicht bergan, nach den letzten Häusern des Ortes wird es steiler.

P1020313_Bildgröße ändern

Aber man kann ja auch mal stehen bleiben zwischendurch und einen Blick hinunter auf den Urner See oder ins Reusstal werfen oder die wunderschönen, reich blühenden Alpwiesen geniessen.

P1020314_Bildgröße ändern

P1020316_Bildgröße ändern

Und schneller wie man denkt kommt der kleine und sehr idyllische Fleschsee in Sicht.

P1020320_Bildgröße ändern

Am Ufer gibt es Grillstellen, einzelne Rauchfäden zeigen, dass sie auch genutzt werden. Der See liegt auf 1812 Höhenmeter.                                                                                               Von hier aus könnte man bis zum Klausenpass wandern.

P1020321_Bildgröße ändern

P1020322_Bildgröße ändern

 An der Ostseite des Sees gibt es einen Kiosk mit einem Imbiss und sauberen Toiletten.

P1020326_Bildgröße ändern

 Nach einem kurzen Aufenthalt kehrten wir auf einer anderen Route nach Eggberge zurück.

P1020331_Bildgröße ändern

P1020327_Bildgröße ändern

Nach dieser insgesamt über 3- stündigen Wanderung hatten wir uns eine Stärkung verdient und kehrten im Restaurant Seeblick ein. Dort assen wir einen der besten Wurstsalate.
Der Chef hatte ihn selbst zubereitet und servierte ihn auch.
Kann dieses Restaurant nur empfehlen und von der Terrasse aus hat man einen schönen Blick hinunter zum Urner See.

P1020335_Bildgröße ändern

Erholt machten wir uns dann zu Fuss auf den Weg nach unten ins Tal.

P1020334_Bildgröße ändern

Es war teilweise recht steil, aber die schöne Landschaft und das passende Wetter liessen die wenigen beschwerlichen Teilstücke vergessen.

P1020333_Bildgröße ändern

P1020338_Bildgröße ändern

P1020344_Bildgröße ändern

Langsam aber sicher kam das Tal immer näher….

P1020345_Bildgröße ändern

P1020349_Bildgröße ändern

P1020351_Bildgröße ändern

und nach knapp 3 Stunden hatten wir die Talstation erreicht. Wir hatten müde Beine, aber viel Freude an diesem schönen Tag.

P1020353_Bildgröße ändern

Im Spätsommer statteten wir Eggberge nochmals einen Besuch ab. Dieses Mal machten wir es umgekehrt und liefen den Weg nach oben zur Bergstation.
Das Wetter war wieder wunderschön und wir waren ganz alleine unterwegs.

P1030049_Bildgröße ändern

Aber ich muss zugeben die Überwindung der über 1000 Höhenmeter zu Fuss bergauf brachte mich an meine Grenzen. Die Zwischenpausen wurden länger, aber als wir die ersten Häuser des Weilers erreichten war alle Anstrengung vergessen.

P1030051_Bildgröße ändern

Vor der Abfahrt mit der Kabinenbahn zurück ins Tal kehrten wir natürlich noch im Gasthaus Seeblick ein. Und ich muss sagen, es war genau so gut wie beim letzten Mal.

P1030054_Bildgröße ändern

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Schweiz, unterwegs, Uri, Wanderungen und Spaziergänge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Eggberge

  1. anke schreibt:

    Wunderbare Erinnerungen für Sie, Atemberaubende Landschaften !

  2. rotewelt schreibt:

    Herrliche Seeblicke und wunderschön sind die blühenden Bergwiesen – ein schöne Wanderung, träumerle!

  3. cablee schreibt:

    Dem stimme ich zu, Träumerle 😉

  4. ehre9 schreibt:

    In die Landschaft vertieft….

  5. Uffnik schreibt:

    Ich bin einfach begeistert. Vielen Dank, dass Du uns mitgenommen hast..

  6. Katja schreibt:

    Wunderschöne Fotos! Ich bin ganz hin und weg von der Farbe der Seen! 🙂

  7. traeumerleswelt schreibt:

    Freue mich, dass die Aufnahmen dir gefallen ! Ja, die Bergseen haben ihren eigenen Reiz 🙂

  8. Dina schreibt:

    WOW – ein toller Wandertagbericht mit megatollen Aufnahmen! Macht richtig gute Laune! 🙂

  9. traeumerleswelt schreibt:

    herzlichen Dank Dina ! Freue mich über dein Lob !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s