Camping Munical de Kerné, Côte Sauvage – Bretagne

Fährt man von Lorient in südlicher Richtung kommt man auf die Halbinsel Quiberon.
Nur eine einzige Strasse führt dorthin und diese ist im Sommer sehr oft überfüllt und man braucht etwas Geduld.
Auch bei uns war es so, man kam nur im Schritttempo vorwärts. Aber so hatten wir Zeit nach einem Übernachtungsplatz Ausschau zu halten.
Wir hatten leider nur noch 2 Nächte vor uns, da sollte es schon ein schöner Platz am Meer sein.
Wir fuhren in die Stadt Quiberon, da waren die Plätze voll und teuer.
Ein Camping Munical fast im Zentrum verlockte uns zu einer Besichtigung. Aber die angebotenen freien Plätze waren nun wirklich nicht das was wir uns für die kurze restliche Zeit des Urlaubs vorstellten.
Also wieder raus aus dem Ort und ein Stück zurück an der Côte Sauvage bis zu einem kleinen Ort namens Kerné.

582_Bildgröße ändern

Dort fiel uns ein Aire Camping Car, ein vom ADAC empfohlener Stellplatz, ins Auge.  An der Schranke musste man 6,– Euro per Kreditkarte bezahlen, dann konnte man einfahren.
Aber es gab kein Strom, kein Wasser, nicht mal ein WC und nur eine hässliche unsaubere Betonplatte auf der man hätte stehen können. Also wirklich nicht einladend. Weiss nicht was an diesem Platz empfehlenswert sein sollte.
Wir liessen unsere Blicke schweifen und entdeckten direkt dahinter einen kleinen Campingplatz, den Camping munical de Kerné.
Er machte gleich auf den ersten Blick einen freundlichen, einladenden Eindruck und dieser verstärkte sich noch, als wir uns den Platz näher ansahen.
Der ältere Herr in der Rezeption sagte wir könnten stehen wo frei ist und es uns gefällt.
Also drehten wir erstmal eine Runde.  Der Campingplatz ist sehr grosszügig angelegt und in verschiedene Bereiche unterteilt, die wiederum Parzellen mit dichtem Rasenteppeich aufweisen.

441_Bildgröße ändern

Das Sanitärgebäude, hier alles getrennt nach Männlein und Weiblein,  habe ich mit gemischten Gefühlen besichtigt: die Toiletten sind akzeptabel, etwas altmodisch, aber sauber, was ja immer wichtig ist.
Nur in den Duschen stand auf dem Boden im Vorraum das Wasser. Vielleicht einfach zu wenig Gefälle, dass es aus den Duschen rausläuft?!? Auch eine Waschmaschine gibt es.

442_Bildgröße ändern

Neben der Rezeption ist ein Kinderspielplatz.

440_Bildgröße ändern

Ein Restaurant gibt es hier nicht und auch keinen Laden.
Aber morgens um 8.30 Uhr fährt der Bäcker hupend über den Platz und bleibt alle 10 Meter stehen, um seine Croissants und Baquettes zu verkaufen.  Hier waren die Croissants nicht gut, viel zu trocken, am zweiten Morgen habe ich dann nur Baquettes gekauft, die waren ok.

Der Campingplatz ist auch ein guter Ausgangspunkt für Klippenwanderungen an der Côte Sauvage, der wilden Küste (2 Minuten vom Platz entfernt)

584_Bildgröße ändern

oder für Strand-Badetage am grossen Strand vom Ort Quiberon oder der ruhigen landseitigen Küste der Halbinsel.
Der Bus fährt direkt am Eingang des Platzes ab, die Tageskarte kostet sage und schreibe nur 1,– Euro !
Bis nach Quiberon sind es nur 2 km, also gut zu Fuss zu erreichen.
Natürlich wollten wir auch hier den Ort erkunden und mittags in einer Créperie essen gehen, der Rückweg sollte dann über den längeren Weg entlang der „wilden Küste“ gehen.
Auf meine Frage nach einer guten Créperie schenkte der Platzwart mir eine Broschüre und einen Stadtplan über Quiberon und zeichnete gleich die drei besten Lokale ein.
Auch einen Busfahrplan legte er für alle Fälle bei.

Wir zahlten für 2 Nächte einen Komplettpreis von 34,80 Euro, das war günstig.
Ausser dem Wasser im Vorraum der Duschen störte mich eigentlich nichts.
Lasst euch von den 2 Punkten Abzug nicht täuschen, der eine ist eben für das Wasser bei den Duschen, der andere für die fehlende Einkaufsmöglichkeit.
Aber das sind keine Dinge, die man überbewerten sollte !
Ich würde jederzeit wieder dort hin gehen, die Atmosphäre stimmte einfach.
Für jemanden, der ein paar Tage die Gegend erkunden möchte und sich danach am Nachmittag oder Abend an einem ruhigen Platz mit Meeresrauschen ausruhen möchte, ist der Campingplatz genau richtig.
Der Platz ist von Ende Juni bis Ende August geöffnet.

580_Bildgröße ändern

 

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Bewertungen, Bretagne, Campingplätze Frankreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s