Camping de l’Isle aux moulins an der Loire

Auf dem über 1000 km langen Heimweg von der Bretagne wollten wir ungefähr in der Hälfte des Weges eine Zwischenübernachtung machen.

Da wir nur auf Routes Nationales fahren (sie sind meistens sehr gut ausgebaut, man kommt gut vorwärts und spart noch einiges an Geld) und dieses Mal auch Paris weiträumig umfahren wollten, entschieden wir uns für die Strecke über Orléans.

Auf der Karte war ungefähr in der Mitte zwischen Orléans und Montargis ein Campingplatz direkt an der Loire eingezeichnet.

Es war sehr heiss und drückend und da wäre das doch ein guter Platz so nahe am Wasser. Ausserdem war es schon fast Abend und wir waren müde.

Von der Hauptstrasse biegt man ab in Richtung Jargeau und direkt nach der Überquerung der Loire zweigt man im Ort zum Platz ab.

Jargeau liegt etwa 20 km südöstlich von Orléans am Südufer der Loire. Der mittelalterlich geprägte Ort stand in der Vergangenheit durch seine Lage am Fluss immer mal wieder im Brennpunkt der Geschichte. So wurde z. B. Jeanne d’Arc, die französische Nationalheldin, vor seinen Mauern verwundet  und noch heute ist dieser Tag in Jargeau ein bedeutender Feiertag.

Auch im 2. Weltkrieg spielte die Brücke über den Fluss eine Rolle, man findet überall noch Hinweistafeln darauf.

620_Bildgröße ändern

Die Loire-Brücke ist eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen zwischen Zentralfrankreich und dem Großraum Paris.

621_Bildgröße ändern

Ein ziemlich bärbeissiger Mann sass in der Rezeption am Computer und machte den Eindruck, dass er lieber nicht gestört worden wäre.

626_Bildgröße ändern

Auch kassierte er gleich für die eine Nacht, das an sich störte mich nicht, das findet man öfter.

Aber wie heisst es so schön, der Ton macht die Musik. Auf meine Frage nach Croissant oder Baquette am nächsten Morgen, sagte er die gäbe es auch nur auf Vorkasse.

Also zahlte ich zusätzlich zu den 18,80 Euro Platzgebühr für 2 Croissants gleich mal 2,– Euro mehr. Hätte es lieber sein lassen, die waren staubtrocken und halb verbrannt. In der Rezeption steht mitten im Durcheinander ein kleiner Tischbackofen, wahrscheinlich holt er Aufbackware im Supermarkt und verkauft diese als frisches Gebäck.

Plätze waren genug frei und er wies uns einen unter den Bäumen an. Dort war es schön schattig, aber auch durch die dichten Baumkronen recht dunkel.

630_Bildgröße ändern

Eigentlich sah ich nur Schattenplätze, für das Frühjahr oder den Herbst wäre mir das zu kühl, man möchte ja auch mal draussen sitzen und die Sonne geniessen.

629_Bildgröße ändern

Es gibt auch Mobilheime dort, aber laut Beschreibung denke ich, dass die nur an Jahresmieter abgegeben werden.

Der Campingplatz ist gross und einfach, hat aber ein überraschend grosszügiges Sanitärgebäude.  Es ist sauber und die Duschräume gross mit spritzwassergeschützten Vorräumen. Auch der Raum zum Geschirrwaschen ist vorbildlich und sehr komfortabel.

628_Bildgröße ändern          627_Bildgröße ändern

Einen Laden oder Restaurant gibt es nicht, aber ich denke, dass man beides im nahen Städtchen findet.

Wir selber sahen uns den Ort nicht an, wir wollten am nächsten Morgen früh weiter und waren durch die Hitze des Tages träge.

Nur einen Spaziergang zum Ufer der Loire machten wir.

623_Bildgröße ändern

Die Loire zählt zu den letzten natürlichen Flussläufen Europas. Früher erkundete ich sie mit dem Faltboot, das war eine tolle Zeit.

632_Bildgröße ändern

Der Campingplatz L’Isle aux Moulins liegt nahe an einem Sandstrand.

622_Bildgröße ändern

Leider wurde die Freude durch sehr viele Glasscherben am Ufer getrübt. Aber auch auf dem Weg direkt vor dem Platz war ein Scherbenteppich.

Da doch viele mit Hunden oder Fahrrädern unterwegs sind, wies ich den Platzwart darauf hin, aber er meinte mürrisch, was vor dem Tor sei ginge ihn nichts an.

So einen unfreundlichen Franzosen habe ich noch nie erlebt.

Der Platz hat 250 Stellplätze und ist von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet und liegt ideal für Bootfahrer oder auch Fahrradtouren am Fluss entlang.

625_Bildgröße ändern

 

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Bewertungen, Campingplätze Frankreich abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s