Quiberon

Quiberon, der Name steht für eine Halbinsel in der südlichen Bretagne und ebenfalls für eine  Hafenstadt am äussersten Zipfel der Halbinsel.
Früher spielte die Fischerei wirtschaftlich eine große Rolle für Quiberon.
Heute kommen auf die ca. 5000 Einwohner bis zu 60 000 Touristen im Sommer, davon leben die meisten Einheimischen.

Am Morgen nach dem Frühstück starteten wir zu Fuss nach Quiberon. Die Strecke abseits der Küste durch den Ort war nur 2 Kilometer weit.. Der Tag hatte mit Sonne begonnen, aber in der Ferne zogen die ersten Wolken auf. Also packten wir Regenjacken in den Rucksack und los ging es. Der Weg war wirklich kurzweilig und führte durch eine Siedlung mit schönen kleinen Häusern.
Und dann waren wir unvermittelt im Zentrum. Wir fanden auch gleich eine der vom Platzwart des Campingplatzes empfohlenen Crêperien, die Crêperie „la Duchesse Anne“.

489_Bildgröße ändern

Später stellte ich fest, dass es auch ein, übrigens sehr gutes, Bier mit diesem Namen gibt.

Es war aber noch zu früh zum Essen und so schauten wir uns erst in aller Ruhe den Ort an.
Viele Fassaden sind bemalt, entweder passend zum Gewerbe, das darin untergebracht ist.

490_Bildgröße ändern          491_Bildgröße ändern

oder einfach mit Szenen aus dem Leben. Das hat mir sehr gut gefallen.

493_Bildgröße ändern

Leider waren auch hier viele Menschen unterwegs und manchmal war das durchkommen schwer.
Wir kamen bis runter an den Hafen Port Maria.  Es war gerade eine Fähre angekommen und viele Passagiere strömten mit ihren Koffern die Rampe herunter.
Vom Hafen Port Maria fahren verschiedene Fähren auf die 3 vorgelagerten Inseln.
Es gibt noch einen zweiten Hafen, von dort aus hat man im Sommer die Möglichkeit Fahrten durch den Golf von Morbihan zu machen.
Aber auch kleine Fischerboote fuhren den Port Maria an.

499_Bildgröße ändern

So langsam kam der Hunger und wir gingen zurück in Richtung „la Duchesse Anne“.
Die Crêperie ist recht klein, aber wir fanden drinnen gerade noch einen Platz für zwei.
Draussen wehte inzwischen ein starker Wind und da war es im Gastraum gemütlicher.
Wir wählten das Crêpe Menü, es bestand aus Galettes mit Beilagen nach Wunsch und zum Dessert ein süsses Crêpe. Dazu wurde in Tonbechern ein Cidre gereicht. Alles war sehr lecker und preislich mit 9,– Euro je Person auch noch günstig.

Gestärkt machten wir uns dann auf den Weg Richtung Küste, denn wir wollten den Heimweg nicht mehr über Land, sondern über den weiteren Klippenweg machen.

Aber zuerst ging es noch durch die kleinen Gässchen von Quiberon.

504_Bildgröße ändern

Dabei kamen wir auch am Leuchtturm vorbei, der inmitten der Häuser steht.

501_Bildgröße ändern

Ein wunderschön dekoriertes Haus erwies sich als Blumenladen,

503_Bildgröße ändern

ein Fischer wies uns den Weg zum Fischladen.

506_Bildgröße ändern

Der Ort ist wirklich sehr schön und lädt mit viel Liebe zum Detail gestaltet zum genaueren Hingucken ein.

515_Bildgröße ändern          513_Bildgröße ändern

Unten an der Küstenstrasse findet man an einer Mauer gemalte Bilder über das Leben in früheren Zeiten.

507_Bildgröße ändern          508_Bildgröße ändern

509_Bildgröße ändern          510_Bildgröße ändern

511_Bildgröße ändern          512_Bildgröße ändern

Der Weg führt weiter am Schloss Turpault vorbei auf den Klippenpfad.

514_Bildgröße ändern

Inzwischen hatte das Wetter zugezogen und es wurde merklich kühler. Da waren wir um die mitgenommenen Jacken froh.

Quiberon hat mich sehr beeindruckt, hierher würde ich gerne mal in touristisch ruhigeren Zeiten zurück kehren.

519_Bildgröße ändern

 

Advertisements

Über traeumerleswelt

"Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen! Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren , aber aufgehört haben zu leben!" Mark Twain
Dieser Beitrag wurde unter Bretagne, unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s